cookie-notice

Hello Summer Tan

So bleibst du länger braun

Egal, ob im eigenen Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon: Sonne macht einfach glücklich. Denn das Sonnenlicht fördert die Bildung des Gute-Laune-Hormons Serotonin. Es reguliert Angstgefühle, ist wichtig für gesunde Knochen und hat einen positiven Einfluss auf den Schlafrhythmus. Zusammengefasst: Die Sonne tut also gut! Wie immer gilt aber auch hier, zu viel des Guten zu vermeiden, denn zu viel Sonne bedeutet für unser größtes Organ – die Haut – puren Stress.

 

Wie funktioniert das mit
dem Braunwerden eigentlich?

Bräune entsteht durch das Farbpigment Melanin. Dieses wird unter der Haut gebildet, wenn UV-Strahlung auf die Hautzellen trifft. Sonnenlicht enthält UV-B, UV-A und UV-C Strahlung, die UV-B Strahlung ist für die Melanin-Produktion zuständig. Die UV-A Strahlen lassen das Melanin dann mit Blutsauerstoff reagieren, wodurch die klassische Sommerbräune entsteht. Die UV-C Strahlen treffen gar nicht auf unsere Haut, da sie vollständig durch die Atmosphäre gefiltert werden.

 

Wie kann ich meine Bräune
möglichst lange behalten?

 

#1 Cremen, cremen, cremen!

Um deine Sommerbräune möglichst lange zu erhalten, gilt es, deiner Haut ausreichend Feuchtigkeit zu spenden. Durch die regelmäßige Feuchtigkeitszufuhr wird der natürliche Hauterneuerungsprozess verlangsamt und du bleibst länger knackig braun. Der Klassiker unter den feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen ist Aloe Vera, auch enthalten in unserem FRESH after sun. Die Pflanze ist ein Naturtalent im Speichern von Wasser, die innerste Schicht der Blätter – das Gel – besteht sogar zu 95 Prozent aus Wasser.

FRESH after sun ist eine beruhigende Feuchtigkeitspflege nach dem Sonnenbad, der die Bräune durch Purpur-Rotalgenextrakt verlängert. Die Creme zieht schnell ein und sorgt für ein angenehmes Hautgefühl. FRESH after sun kann auch ganzjährig als zart bräunende, leichte Körpermilch verwendet werden.

 

#2 Warmduscher

Heißes und zu langes Duschen trocknet deine Haut aus und verändert außerdem den pH-Wert. Die Folge sind schnelle Pigmentverluste und somit auch eine blassere Haut. Hört sich so an, als würdest du die Bräune auswaschen? So ist das aber natürlich nicht. Heißes Duschen trocknet deine Haut aus, wodurch sich die gebräunten Hautschuppen schneller lösen und die neue, ungebräunte Haut zum Vorschein kommt. Deshalb sollte das Wasser beim Duschen am besten lauwarm sein. Wenn du deinen Kreislauf wieder in Schwung bringen willst, dann empfiehlt sich eine Kalt-Warm-Dusche.

 

Sonnencremerückstände und Schweiß lassen sich besonders gut mit FRESH soap oder FRESH body wash abwaschen. Die handgeschöpfte FRESH soap bildet bei Gebrauch einen pflegenden und reinigenden Schaum. Schwarzkümmelöl wirkt harmonisierend und verbessert die Hautqualität, indem sie ihre Struktur strafft. Öle tragen dazu bei, die Feuchtigkeit auf der Haut zu erhalten, indem sie eine schützende Schicht bilden und somit die Hautbarriere stärken, wodurch weniger Wasser verdampfen kann. Aloe-Vera-Frischpflanzensaft spendet Feuchtigkeit. Mandelöl wirkt rückfettend und versorgt die Haut optimal mit Vitaminen. Sonnenverwöhnte Haut nach dem Duschen nicht kräftig mit dem Handtuch trockenrubbeln, sondern nur sanft trockentupfen.


#3 Sanftes Peelen

Ob Peelings wirklich dazu beitragen, die Bräune zu verlängern, ist nicht ganz klar. Fest steht, gepeelt werden sollte besser vor dem Sonnenbad, denn dann ist deine Haut optimal auf eine gleichmäßige Bräunung vorbereitet. Rauere Körperstellen wie Ellenbogen, Fersen und Hände sollten hierbei besondere Beachtung bekommen. Durch das vorherige Abtragen der Hautschüppchen können die Sonnenstrahlen nämlich leichter in deine Hautpartikel eindringen. Direkt nach dem Sonnenbad solltest du besser auf Peelings verzichten, denn diese reizen deine Haut zusätzlich.

FRESH scrub befreit die Haut von abgestorbenen Hautzellen und beschleunigt so die Zellerneuerung. Natürliche Peelingkörper regen die Durchblutung der Haut an und lassen sie wieder strahlend und rosig aussehen. Ganz ohne Mikroplastik.

Zur Übersicht
Zur Übersicht

Nach Oben