Triathletin Christina Wilfinger

Triathletin Christina Wilfinger über persönliche Höchstleistungen

Hallo Christina, wie bist Du zum Triathlon gekommen?
Ich hatte mich vor drei Jahren beim Laufen verletzt. Schwimmen und Radfahren schienen mir in der Rekonvaleszenzzeit gute Alternativen. Nichtstun hätte so ganz und gar nicht zu mir gepasst. Der Vater einer Freundin bestritt zu dieser Zeit den Ironman und brachte mich auf die Idee, es selbst zu versuchen.

Warst Du schon immer eine Sportskanone?
Ja, ich liebe es mich auszupowern. Seit einem Jahr betreibe ich auch Crossfit. Das Krafttraining ist die perfekte Ergänzung zum Ausdauersport und auch ein guter Ausgleich zu meiner Arbeit.

Wie bekämpfst Du den inneren Schweinehund?
Ich liebe Sport. Aber bei Kälte schwimmen zu gehen oder im Regen Rad zu fahren oder zu laufen – das braucht einiges an Überwindung. Ich trainiere gerne in der Gruppe. Das motiviert. Ich strenge mich mehr an, wenn ich quasi im Wettbewerb mit anderen bin.

Ans Aufgeben habe ich noch nie gedacht.

Wie setzt Du Dir Ziele?
Gemeinsam mit meinem Trainer. Wir setzen uns ein Trainingsziel und dann arbeite ich bewusst darauf hin. Mich motiviert es, zu sehen, wie man auf diese Weise immer besser wird.

Wie ernährst Du Dich?
Ich bin seit 17 Jahren Vegetarierin. Drei Monate vor einem großen Wettkampf verzichte ich auf Industriezucker und Weizenprodukte. Im normalen Alltag liebe ich die italienische Küche. Ich esse zum Beispiel gerne Spaghetti mit Tomatensoße oder Gemüsegerichte. Das Tolle ist, wenn man so viel trainiert wie ich, kann man auch viel mehr essen.

3 Produkte. Volle Wirkung.

Christina Wilfinger lebt ihre Leidenschaft und spürt dabei das volle Leben.

Deine Erfahrungen mit RINGANA?

Die natürliche Pflege entspricht total meiner Philosophie. Beim letzten Halb-Ironman habe ich zum ersten Mal die RINGANA SPORT Produkte push und boost getestet. Mich hat nicht nur die Wirkung, sondern auch der natürliche Geschmack überzeugt. Nach dem Training liebe ich das PACK energy als Drink und RINGANA SPORT go zur Muskelentspannung.

Was ist Dein Credo?
Wenn man etwas will, dann schafft man es auch. Ich wäre bei meinen Wettkämpfen auch auf allen Vieren durchs Ziel gegangen. Aufgeben geht gar nicht. Ich liebe es, meine Grenzen auszuweiten. Das motiviert mich immer wieder aufs Neue.

Zur Übersicht
Zur Übersicht

Nach Oben

Newsletter abonnieren

Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den AGBs, der Datenschutzerklärung sowie den Bestimmungen für Cookies und Internetwerbung einverstanden.

Newsletter abbestellen